9. Oktober, 2017

Fensterfalzlüfter nachrüsten: Wie Lüftungskonzepte nachträglich realisieren?

Für alle, die teilweise oder vollständig Ihr Haus energetisch sanieren, stellt sich trotz der von der EnEV geforderten dichten Bauweise die Frage nach einem ausreichenden Luftwechsel. Hierfür ist ein Lüftungskonzept Pflicht und doch wird es oft einfach vergessen. Wie kann also ein Lüftungskonzept nachträglich realisiert werden? Und sind REGEL-air® Fensterlüfter für den nachträglichen Einbau die richtige Lösung?

Mehr erfahren...



7. August, 2017

Wie mit dem Lüftungskonzept richtig umgehen?

Abstrakte Zahlen helfen dem Fensterbauer und -lieferanten nicht in jedem Fall. Da liegt ein Ergebnis vor, aber noch lange keine Lösung. Denn die Zahlen, die in einem Lüftungskonzept angegeben sind, müssen mit konkreten Produktlösungen umgesetzt werden. Also steht die Frage im Raum, wie geht man mit der objektspezifischen Berechnung des Luftvolumenstroms im Lüftungskonzept nach DIN 1946-6 richtig um

Mehr erfahren...



30. Juni, 2017

Gilt die DIN 1946-6 auch für mich?

Die Erstellung von Lüftungskonzepten wird in der Regel vom Planer und Architekten ausgeführt. Maßgeblich dafür ist die DIN 1946-6. Doch was passiert eigentlich, wenn sich der Bauherr anders entscheidet, kein Lüftungskonzept beauftragt oder beispielsweise bei einer Sanierung mit Fenstertausch kein Planer und Architekt beteiligt ist? Was hat der Fensterbauer und -lieferant dann zu tun? Auf was ist zu achten?

Mehr erfahren...



24. April, 2017

Wenn dem Badlüfter die Luft ausgeht

Als Fachleute wissen Sie es. Innen liegende Bäder sind heute standardmäßig mit Badlüftern auszustatten. Das fordert die DIN 18017-3. Doch ein Badlüfter allein stellt nicht in jedem Fall sicher, dass der vorgeschriebene Luftaustausch zur Badentlüftung auch tatsächlich gewährleistet ist. Auf die Nachströmung frischer Luft kommt es an.

Mehr erfahren...